cool IT Team-Blog

PHP und MySQL auf Windows 7 und IIS7 installieren

Die folgende Anleitung beschreibt, wie man PHP mit FastCGI auf Windows 7 zum Laufen bringen kann:
 

  1. Laden Sie PHP von http://windows.php.net/download/ herunter. Es gibt PHP nur in der X86-Version (also 32 Bit). Wählen Sie hier die Non Thread Safe - Variante.
    Sie können ohne weiteres die ZIP-Variante wählen, denn die Installation besteht darin, alle Dateien in ein dediziertes Verzeichnis (zum Beispiel C:\PHP) zu entpacken.
  2. Fügen Sie den Pfad der PATH-Environment-Variable hinzu.
  3. Um PHP im IIS fahren zu können, muss CGI eingeschaltet sein.
  4. Anschließend müssen einige Einstellungen in der PHP.ini vorgenommen werden:
    1. Benennen Sie php.ini-recommended in php.ini um.
    2. Setzen Sie fastcgi.impersonate = 1. FastCGI im IIS unterstützt die Impersonalisierung von Security Tokens des aufrufenden Clients. Dadurch kann im IIS der Security Context gesetzt werden.
    3. Setzen Sie cgi.fix_pathinfo=1.
    4. Setzen Sie cgi.force_redirect=0.
    5. (Optional) Setzen Sie open_basedir auf den Ordner, indem der Inhalt der Webseite liegt. Wenn Sie diese Variable setzen, kann kein Pfad außerhalb dieses Baums verlinkt werden. Sie können auch mehr als einen Pfad, durch Semikolons getrennt, z.B.:
      open_basedir = "F:\WWW\HTML;F:\batfiles\batch"
    6. Setzen Sie extension_dir auf den Pfad, in dem die Extensions von PHP liegen. Typischerweise liegen diese in einem Subfolder namens "ext". Das würde dann folgendermaßen aussehen
      extension_dir = "./ext"
    7. Enablen Sie die benötigten Extensions, indem Sie die Strickpunkte vor den entsprechenden Zeilen löschen. Typischerweise benötigen Sie
      extension=php_gd2.dll
      extension=php_mbstring.dll
      extension=php_mssql.dll (evtl. für SQL Server)
      extension=php_mysql.dll
  5. Öffnen Sie einen Command Prompt und tippen Sie das folgende Kommando ein:
    C:\PHP>php –info
    Wenn alles ok ist, dann sehen Sie hier die Umgebungsvariablen und die aktuelle Konfiguration von PHP.
  6. Haben Sie Windows 7 64 Bit, dann müssen als nächstes 32-Bit Handler aktiviert werden, damit PHP im IIS funktioniert.)
    1. Wechseln Sie auf Application Pools.
    2. Wählen Sie den Application Pool der zu erweiternden Website aus, drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie Advanced Settings....
    3. Dort treffen Sie folgende Einstellung:
  7. Als nächstes muss FastCGI für die gewünschte Applikation enabled werden. Dazu muss ein HandlerMapping hinzugefügt werden.
    1. Wählen Sie dazu die designierte Web Application aus (oder die Default Web Site, wenn Sie PHP für alle Applikationen enablend wollen).
    2. Gehen Sie auf Features View.
    3. Wählen Sie dort Handler Mappings aus.
    4. Klicken Sie auf Add Module Mapping ....
    5. Geben Sie folgendes Mapping ein.
    6. Öffnen Sie einen Command Prompt und führen Sie iisreset aus.
  8.  Testen Sie Ihr Ergebnis, indem Sie im Root des Website-Ordners ein test.php mit folgendem Inhalt ablegen:
    <html>
      <head>
        <title> PHP Test Script </title>
      </head>
      <body>
        <?php phpinfo( ); ?>
      </body>
    </html>
  9. Wenn alles glatt gegangen ist, können Sie sich Ihre Konfiguration im Browser ansehen.
  10. Um nun MySQL zu installieren, holen Sie sich die aktuelle Version von der Website http://dev.mysql.com/downloads/mysql
  11. Starten Sie den Installer (z.B. mysql-5.5.8-win32.msi) und wählen Sie die vollständige Installation aus oder wählen Sie Teile aus. Klicken Sie auf Installieren.
  12. Nach der Installation startet der Configuration Wizzard. Wählen Sie die Settings nach Ihren Bedürfnissen aus.
  13. Ich würde empfehlen, als Character Set UTF8 zu wählen, da Sie hier mit den Umlauten keine Probleme haben, wenn Sie Daten in deutscher Sprache ablegen wollen. Das hier gewählte Setting dient als Standard für die anzulegenden Datenbanken (kann dort aber noch einmal verändert werden).
  14. Starten Sie MySQL als Service und fügen Sie den Pfad der PATH-Variable hinzu.
  15. Vergeben Sie ein Root-Passwort, das Sie sich merken können. (Achtung: Der Root-User heißt root und nicht admin!).
  16. Der Configuration Wizzard sollte ohne Fehler durch laufen.
  17. Um nun bequem Datenbanken anlegen zu können, laden Sie sich noch myPHPAdmin herunter. Den finden Sie unter http://phpmyadmin.softonic.de/download.
  18. Nachdem Sie den Downloader gestartet haben und ein Verzeichnis ausgewählt haben, werden alle Dateien ins gewählte Verzeichnis geladen.
  19. Legen Sie im IIS für das eben erstelle Verzeichnis ein Virtual Directory an, damit Sie vom Browser aus zugreifen können.
  20. Starten Sie einen Browser und wählen Sie den URL http://localhost/phpMyAdmin/index.php
  21. Sie sollten nun das Login-Fenster sehen, können sich anmelden und Datenbanken verwalten, wie Sie es von Linux gewohnt sind ...


Ist doch cool, oder?

Verfasst: 26.12.2010 21:25:20 von Sabine Stiller
Tags: IIS 7, MySQL, PHP, phpMyAdmin, Windows

1


Kommentare
Webmaster
Im Prinzip ist es schon richtig - das funktioniert immer noch, auch unter Windows 10. Allerdings ist das neue Setup von MySQL mittlerweile intelligenter und man spart sich einige Schritte.

Aber ich denke trotzdem, dass die Anleitung bei einigen Schritten hilft, Fehler zu vermeiden. Wenn was einfacher geht, merkt man es ohnehin gleich!

LG,
Sabine.
21.08.2015 16:25:12

Windows 10 Forum
Hi,

so wie ich das gesehen habe, sollte es unter WIndows 10 entsprechend funktionieren.
Danke für die Anleitung!
20.08.2015 13:41:21

Windows Bluescreen
Danke für den Artikel.
Habe ihn gebookmarked!
16.06.2015 12:15:58

windows 7 installieren
bei mir hat das zuerst nicht geklappt, habe dann aber windows 7 neu installiert und alles super. Nützlicher Tipp!
17.06.2014 18:02:44

Einen Kommentar schreiben



 Security code