cool IT Team-Blog

SharePoint 2010 Multilanguage Features - MUI und Variations

SharePoint 2010 - Out Of the Box

MUI

Die Oberfläche (Navigation, Ribbons, etc.) wird normalerweise in der Sprache angezeigt, in der SharePoint installiert ist.

Dazu können nun LanguagePacks in den verschiedensten Sprachen dazuinstalliert werden (in diesem Fall z.B. Chinese (simplified oder traditional), Russian, Spanish und Japanese). Zusätzlich zu den LanguagePacks müssen dann auch noch die Stemmer und Wordbreaker auf allen Servern installiert werden, auf denen das Search-Service läuft.

Nach der Installation dieser LanguagePacks kann die SharePoint Bedienoberfläche in anderen Sprachen angezeigt werden, zwischen denen dann laufend umgeschaltet werden kann.
Alle Sprachen, die in einer Site freigeschaltet sind, können verwendet werden.

Wichtig!
Für die LanguagePacks gibt es, wie auch für SharePoint, regelmäßige Updates, deren Installation geplant werden muss.

Variations

Variations heißt die SharePoint-Technologie mit der Mehrsprachigkeit von Inhalten im SharePoint realisiert werden kann. SharePoint 2010 bietet hier etliche Verbesserungen gegenüber 2007.

Es wird ein Root-Knoten in einer beliebigen Sprache definiert. Für jede weitere Sprache wird ein sogenanntes Label erzeugt, für den dann intern eine eigene Site angelegt wird.

Alle Seiten, die in der Source-Sprache angelegt werden, werden auf die jeweiligen Labels dupliziert. Dabei erhält die Kontaktperson dieser Seite eine E-Mail mit dem Hinweis, dass die Seite geändert wurde.
Seit SharePoint 2010 gibt es die Möglichkeit, Seiten On Demand zu übersetzen, was den Vorteil schafft, dass es zu keinen ungewollten Überschreibungen kommt. Der User, der die Seite erstellt bzw. geändert hat, kann entscheiden, ob die Seite auf die anderen Sprachen propagiert wird oder nicht.

Neu übersetzte Seiten werden als Draft-Versionen der Labels angeboten. Publiziert bleibt nach wie vor die Major-Version. Der Übersetzer kann dann entscheiden, was er mit der neu angebotenen Source macht.

Seit SharePoint 2010 gibt es auch recht komfortable Interfaces zum Begutachten der Unterschiede in den verschiedenen Versionen, sodass der Benutzer die Unterschiede in den Versionen sofort erkennen kann.

Translation Management Library

Zur Verwaltung der Übersetzungen für Dokumente gibt es die Translation Management Library. Für Dokumente in dieser Library kann ein Übersetzungs-Workflow gestartet werden. Dieser Workflow kopiert das betreffende Dokument für alle in einer Übersetzer-Liste gespeicherten Übersetzer, schickt an diese eine E-Mail mit der Aufforderung, das Dokument zu übersetzen und legt für jeden Übersetzer einen Task in SharePoint an.

Einsetzen von professionellen Übersetzern „im Bulk“

Es besteht die Möglichkeit, zu übersetzenden Pakete im Original als Ressourcen zu exportieren, einem professionellen Übersetzerteam zu geben und danach wieder zu importieren.

Damit können größere Datenmengen effizient übersetzt werden.

Verlässlichkeit

Viele Fehler der Version 2007 und auch das Problem, dass unbrauchbare Seiten durch das Translation Management entstehen können, sind ausgeräumt worden.

Die Version 2010 läuft mit Variations viel stabiler. Alle Tasks laufen im Hintergrund, können gestoppt werden, belasten nicht mehr so stark das System, können über die Central Administration administriert werden und laufen über den Timer Job.

Es gibt außerdem ein „Fix Up“ Tool, wenn doch mal was schief gehen sollte.

Auswahl der Sprache beim Internet-User

SharePoint Server 2010 wählt die Sprache zum Anzeigen von Seiten einer Site Collection nach der ersten Regel aus, die aus der folgenden Liste zutrifft:
  • Hat der Benutzer eine bevorzugte Sprache für diese Site Collection auf diesem Computer eingestellt?
  • Ist die bevorzugte Sprache des Webbrowsers eine der unterstützen Sprachen für diese Seite?
  • Trifft nichts zu, wird die Primärsprache der Site Collection verwendet.

Weitere Posts zu diesem Thema

http://blogs.msdn.com/b/ecm/archive/2010/04/12/variations-in-sharepoint-2010-connecting-people-with-content.aspx

http://helpcentral.componentone.com/CS/help_authoring_2/b/d2h_team_blog/archive/2010/08/17/sharepoint-s-translation-management-features.aspx

http://blog.beckybertram.com/Lists/Posts/Post.aspx?ID=77
http://allcomputers.us/windows_server/sharepoint-2010---designing-and-managing-pages-and-sites-for-knowledge-workers---understanding-and-using-site-variations.aspx
Verfasst: 15.06.2011 00:12:09 von Sabine Stiller
Tags: MUI, Multilanguage Features, SharePoint 2010, Variations

1


Kommentare
Für diesen Blogbeitrag liegen zurzeit keine Kommentare vor.
Einen Kommentar schreiben



 Security code