cool IT Team-Blog

Aufstellung verschiedener Webkataloge

Ein Webkatalog ist eine redaktionell bewertete, nach Themen sortierte Sammlung von Onlinequellen. Er gliedert sich in mehrere Rubriken oder Kategorien, unter denen Besucher einen Link auf die eigene Präsenz abgeben kann.

Die Vorteile des Eintragenden liegen dabei auf der Hand. Die eingetragene Seite kann einen höheren Pagerank erreichen und wird somit bei Suchergebnissen in Suchmaschinen höher angezeigt. Hinzu kommt, dass Webkataloge für mehr und vor allem inhaltsspezifische Besucher sorgen. Es wird nicht mehr einzig die eingetragene Seite gefunden, sondern auch die Einträge in den Webkatalogen, die auf die Seite verweisen.

Hier eine kleine Aufstellung von Webkatalogen:

 

Meistens hat man die Wahl zwischen einer kostenlosen Registrierung und einem erweiterten Paket. Die kostenlose Variante reicht im Normalfall aus.

Die Vorgangsweise ist sehr einfach. Man registriert sich auf der Seite, bekommt dann ein Mail mit einem Link, der zu bestätigen ist. Dann beginnt die eigentliche Eintragung Ihres Unternehmens. Je nach Webkatalog kann man jetzt die unterschiedlichsten Informationen eintragen. Als erstes geht es um die Zuordnung in eine bestimmte Kategorie (z.B. Bildungsinstitut, EDV, Reisen, ...), dann startet die Vorstellung des Unternehmens.

Bei einigen Webkatalogen genügt eine Kurzbeschreibung des Unternehmens, die Kontaktdaten und evtl. ein Logo. Bei anderen wird es schon detaillierter mit Firmenbuchnummer und Zahlen zum Unternehmen.

Prinzipiell ist es so, dass Sie mit diesen Angaben Ihr Unternehmen präsentieren. Besonders wichtig ist die Kurzbeschreibung des Unternehmens. Sie sollte kurz und prägnant sein und Ihr Unternehmen von anderen Ihrer Branche abheben. Diese Eingabe sollte also gut überlegt sein.

Die Gültigkeit eines Eintrages in einem Webkatalog kann variieren, meistens ist es ein Kalenderjahr.

Viel Erfolg beim Eintragen!

LG,
Claudia

 

Verfasst: 02.05.2013 10:20:08 von Claudia Reh
Tags: Aufstellung von Webkatalogen, Webkataloge

1


Kommentare
Für diesen Blogbeitrag liegen zurzeit keine Kommentare vor.
Einen Kommentar schreiben



 Security code