cool IT Team-Blog

Alle Wordpress-Installationen aktuell halten – ganz easy mit Infinite WP

Wordpress-Entwickler kennen dieses Problem nur zu gut: Ich/wir haben schon einige WP-Installationen implementiert und sollen diese aktuell halten? Weshalb WP-Installation immer wieder aktualisiert werden müssen, brauche ich an dieser Stelle eingefleischten Entwicklern nicht extra zu erklären. Sie kennen das Problem mit Angriffen aller Art und wissen ganz genau, wie wichtig laufende Updates sind.

Die Übersicht behalten, aber wie?

Schon bei nur wenigen Installationen ist es recht mühsam, die Aktualität aller WP-Sites nicht aus den Augen zu verlieren. Da kommen das sehr nützliche Tool Infinite WP – Manage Multiple WordPress Site und das Plugin InfiniteWP Client ins Spiel.

Schritt 1: Infinite WP installieren

Zuerst wird das Tool Infinite WP Tool selbst (Admin Panel) auf einem eigenen Webspace installiert. Dieses Tool ist sozusagen das Masterprogramm, mit dem alle zu überwachenden Webseiten auf einen Blick kontrolliert werden.

Schritt 2: InfiniteWP Client auf allen Sites installieren

Das Plugin InfiniteWP Client wird auf jeder zu überwachenden Site installiert. Bei Plugin-Aktivierung werden sofort die Verbindungsparameter angezeigt, die zunächst einmal kopiert werden. Abschließend muss diese Site nur noch in Infinite WP aufgenommen werden. Dort wird die Aktion „Add Website“ angestoßen und die zwischengespeicherten Verbindungsdaten werden einfach via Paste (Ctrl-V) eingefügt. Fertig: Die neue Site steht unter Überwachung.

Schritt 3: Alles im Überblick

Das Admin Panel von Infinite-WP in Aktion:



  • Alle Sites werden übersichtlich dargestellt, was ist nicht aktuell (WP-Core, Plugins, Themes)?
  • Jede Site kann via Backup gesichert und auch wieder restored werden (DB, Files oder Beides)
  • Jede Site und vor allem auch jedes Backend einer Site kann via Klick geöffnet werden (Username und Passwort braucht keines eingegeben werden)
  • Wer sich traut, kann auch gleich alle Updates für eine Site via Klick anwerfen
  • Wer noch mutiger ist, kann auch alle Updates aller Sites in einem Aufwischen durchführen

Unsere Erfahrungen mit Infinite WP

Wir haben unsere zahlreichen Wordpress-Installationen Schritt für Schritt in unser Admin Panel aufgenommen. Mittlerweile sind das schon fast 30 Websites. Nach dem Aufruf des IWP dauert der Scan aller Sites nicht einmal eine Minute. Wir sehen sofort, wo wieder was zu tun ist. Keine Installation kann übersehen werden.

Wir sind nicht ganz so mutig und klicken nicht auf „Update All“. Aber schon alleine der komplette Überblick, das einfache Backup und das Backend-Login per Klick haben sich schon echt ausgezahlt.

Ist doch cool, oder?

LG,
Albert
Verfasst: 15.05.2015 14:19:11 von Albert Schuster
Tags: CMS, Infinite WP, Wordpress

1


Kommentare
Dirk
Hallo Albert,
schöner Beitrag, nur darf ich fragen wo die Kundendaten am Ende liegen?
Finde dazu keine Selbsthostet Lösung, sondern nur das man es bei dem Anbieter in den USA betreiben kann, ist das richtig wie ich das verstehe?
Wäre da nicht MainWP besser zum selber Hosten, schon wegen der sensiblen Kundendaten?
LG
Dirk
16.01.2017 07:01:52

Einen Kommentar schreiben



 Security code