Wir hatten vor kurzem das Problem, dass ein EDMX für eine Tabelle mit einer DATETIME-Spalte unter SQL Server 2005 nicht funktioniert hat. Die Lösung ist sehr einfach, wenn man weiß wie: Versteckt im EDMX steckt der ProviderManifestToken. Dieser wird beim Aktualiseren automatisch auf die Version des SQL Servers gesetzt von dem das Modell generiert wird. Öffnet man die Datei mit einem XML-Editor kann man den Token manuell auf 2005 setzen und alles funktioniert.

Nach relativ langer Suche bin ich auf folgenden Link gestoßen, der ein ähnliches Problem beschreibt, das aber die gleiche Lösung braucht:
http://alexduggleby.com/2008/08/11/entity-data-model-generated-against-sql-2008-used-against-sql-2005/

Ist doch cool, oder?