Negativer Minimum Wert für XAML Slider

Entwickeln Sie regelmäßig UWP oder WPF-Applikationen? Dann mussten Sie sich auch schon mit den verschiedensten XAML Control-Elementen auseinandersetzen. Möchte man einen Slider im Minimum einen negativen Wert zuweisen, kann dies allerdings zu einem unerwarteten Phänomen führen.

Von | 2017-12-11T16:01:32+00:00 24.03.2016|Tags: , , , , , , |

.NET-Feature Math.Round

Ich dachte zuerst, es wäre ein Bug. Jetzt weiß ich - es ist ein Feature. Im .NET-Framework verwenden Math.Round() und string.Format() standardmäßig zwei unterschiedliche Methoden, um Zahlen zu runden. Eine relativ sichere Methode, um fehlerhafte Software zu produzieren.

Von | 2019-08-26T14:37:19+00:00 28.01.2015|Tags: |

Passwörter in .NET app.config verschlüsselt ablegen

Oftmals ist es erforderlich, in .NET Applikationen Zugangsdaten zu externen Systemen zu hinterlegen. Besonders wenn die Applikation selbständig, d.h. ohne Benutzer-Interaktion laufen soll, wird das Passwort häufig im Klartext entweder im Code oder in der app.config hinterlegt. .NET bietet jedoch eine einfache Möglichkeit, Abschnitte in der app.config zu verschlüsseln...

Von | 2019-08-26T09:49:15+00:00 24.09.2012|Tags: , , , |

.NET Assembly aus dem .NET Global Assembly Cache mit Windows Explorer kopieren

Der Windows Explorer zeigt den .Net Global Assembly Cache (GAC) mit einer Windows Shell Extension als flache Struktur mit nur einer Ebene an. Diese Windows Shell Extension erlaubt auch ein einfaches Einspielen einer Assembly indem man die zugehörige DLL oder EXE einfach per Drag&Drop aus dem Quellordner in den Ordner „C:Windowsassembly“ hineinzieht. Diese Shell Extension erlaubt es aber nicht, eine im GAC befindliche Assembly an einen anderen Ort zu kopieren. Mit einem einfachen Trick kann man jedoch die Ordnerstruktur des GAC im Windows Explorer anzeigen und auch die darin enthaltenen DLLs kopieren...

Von | 2019-08-26T14:47:40+00:00 02.02.2012|Tags: , , , |

SharePoint Lösungen per Knopfdruck debuggen

Welcher SharePoint-Entwickler kennt das nicht: Will man Code für eine SharePoint-Erweiterung debuggen, muss man in Visual Studio den "Attach to Process..." Dialog aufrufen, alle w3wp-Prozesse markieren, "Attach" klicken, und dann auch noch für jeden markierten Prozess eine Security Warnung bestätigen. Mit einem einfachen Visual Studio Makro kann dies alles per Knopfdruck erledigt werden.

Von | 2017-12-12T12:55:43+00:00 19.12.2011|Tags: , , |